17/10/2023

Anpassung der Satzungen von Amateursportvereinen

Bis innerhalb 31. Dezember 2023 müssen Amateursportvereine (ASD/SSD) ihre Satzungen ändern und an die Bestimmungen des Gesetzesdekret Nr. 36/2021, die sogenannte Reform des Sports (Riforma dello Sport), anpassen. Insbesondere:
  • Die Aktuellen Tätigkeitszwecke sehen die Organisation von Amateursportaktivitäten, einschließlich Lehr- und didaktische Tätigkeiten vor, während die Neuerungen die dauerhafte und hauptsächliche Ausübung der Organisation und Leitung von Amateursportaktivitäten, einschließlich Training, Unterricht, Vorbereitung und Unterstützung von Amateursportaktivitäten, vorsieht;
  • Die bisherigen Regelungen enthalten Tätigkeiten, welche typisch mit dem Sport verbunden sind und weisen auf keine sogenannten "Andere-Tätigkeiten“ bzw. Nebentätigkeiten (z. B. Sponsoring, Vermietung/Verkauf von Sportgeräten usw.) hin. Die Reform hingegen sieht ausdrücklich vor, dass ASD/SSD solche „Andere-Tätigkeiten“ (Nebentätigkeiten) nur dann ausüben dürfen, wenn diese in den Satzungen vorgesehen sind und als „sekundäre“ und „instrumentale“ Tätigkeiten, neben der Haupttätigkeit, eingestuft werden;
  • Die derzeitigen Satzungen verbietet den Verwaltern bzw. Vorstandsmitgliedern von ASD/SSD, dasselbe Amt in anderen ASD/SSD innerhalb desselben Sportverbands oder derselben EPS zu bekleiden; die neue Gesetzgebung sieht vor, dass sich dieses Verbot auf "jedes Amt" bezieht.

Die Verpflichtung zur Anpassung der Satzungen kann auch eine Gelegenheit sein die Einhaltung der vorgegebenen Bestimmungen, laut Art. 148 des TUIR, zu überprüfen, welche für den Zugang zu Steuervorteilen (z.B. bestimmte Leistungen gegenüber Mitgliedern, welche nicht steuerpflichtig sind) erforderlich sind; die Satzungen müssen folgendes vorsehen:
  • Verbot von Verteilung von Einkommen und Gewinne;
  • Verpflichtung zur Übertragung von vorhandenen Vermögen zum Zeitpunkt der Auflösung;
  • Einheitliche Regelung der Mitgliedsverhältnisses;
  • Ausdrückliches Verbot der zeitlich begrenzten Mitgliedschaft;
  • Das Recht aller Mitglieder an der Teilnahme der verschiedenen Tätigkeiten des Vereines, sowie die Teilnahme an dessen Versammlungen;
  • Gewährung des aktiven und passiven Wahlrechts aller Mitglieder;
  • Verpflichtung zur Genehmigung einer Jahresabschlussrechnung;
  • Grundsatz der „einzigen Stimme“ (ein Stimmrecht pro Mitglied);
  • Souveränität der Mitgliederversammlung und Kriterien für deren Aufnahme und Ausschluss;
  • Kriterien für die Bekanntmachung der Einberufung von Versammlungen und der Beschlüsse, Bilanzen oder Jahresabschlussrechnungen;
  • Nichtübertragbarkeit der Mitgliedschaft bzw. des Mitgliedsbeitrags mit Ausnahme von Übertragungen aufgrund von Todesfällen und die nicht Aufwertung derselben.
Die Nichtanpassung der Satzungen kann zur Streichung aus dem Nationalen Register für Amateursportvereine („Registro Nazionale delle Attivitá Sportive Dilettantistiche - RAS) und zum Verlust, der mit dem Status der Amateursportvereine verbundenen Vorteile und Begünstigungen, führen. Es besteht eine Befreiung von der Registrierungssteuer, wenn die Satzungen bis zum 31. Dezember 2023 angepasst werden.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Andrea Pircher

Wirtschafts-, Rechnungsprüfer und Steuerberater
Stabstelle Buchhaltung und Steuerberatung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

21/05/2024

Verspätete Mitteilung an die ENEA und Inanspruchnahme des „Ecobonus“

Das Kassationsgerichtshof hat klargestellt, dass die unterlassene/verspätete Mitteilung an die ENEA (in Bezug auf die vorgesehenen 90 Tage) kein Ausschlussgrund für die Gewährung des Steuerabsetzbetrages darstellt; festgestellt dass:
 
 

17/05/2024

Anpassung der Satzungen von Amateursportvereinen

Bis 30. Juni 2024 müssen Amateursportvereine (ASD/SSD) ihre Satzungen ändern und an die Bestimmungen des Gesetzesdekret Nr. 36/2021, die sogenannte Reform des Sports (Riforma dello Sport), anpassen. Amateursportvereine (ASD/SSD), welche die Statuten ...
 
 

14/05/2024

ISA-Bonusregelung definiert

Mit einer neuen Maßnahme wurde die Bonusregelung für Steuerpflichtige, welche für das Jahr 2023 der ISA (Steuererklärung 2024) unterworfen waren und ein hohes Zuverlässigkeitsprofil aufwiesen, definiert:

 
 

09/05/2024

„Salva Conti“, Verlängerung des „ravvedimento speciale“

Der sogenannte „ravvedimento speciale“ wurde auf Verstöße in Bezug auf gültig eingereichte Steuererklärungen für das Steuerjahr 2022 ausgedehnt und die Frist bis zum 31. Mai 2024 verlängert. Grund dafür sind Unregelmäßigkeiten/Unterlassungen zu ...
 
 
 
Kontaktiere uns