16/01/2024

Kurzfristige Vermietungen, nationaler Identifikationskodex "CIN"

Das mit dem Haushaltsgesetz verbundene Gesetzesdekret (DL "Anticipi") sieht die Einführung eines "nationalen Identifikationskodex" (CIN) für folgende Immobilien und Wohneinheiten vor:
  • für private Wohneinheiten, die für die kurzfristige Vermietung für touristische Zwecke verwendet werden;
  • für Immobilien, die für die kurzfristige Vermietungen für touristische Zwecke verwendet werden;
  • für Hotel- und Nicht-Hotel-Strukturen;
Der CIN muss vom Vermieter/Betreiber elektronisch angefragt werden und wird der jeweiligen touristischen Einrichtung zugewiesen.

Der CIN muss:
  • außen am Gebäude, in dem sich die Wohnung/Einrichtung befindet, angebracht werden, unter Berücksichtigung eventueller urbanistischer und landschaftlicher Vorschriften;
  • in jeder Anzeige/Werbeschaltung, egal wo veröffentlicht, angegeben werden;
  • von Personen, die in der Immobilienvermittlung tätig sind oder Online-Portale betreiben, in Anzeigen, egal wo veröffentlicht, angegeben werden.
Für die betroffenen Subjekte gelten auch die Pflichten gemäß Art. 109, TULPS und die regionalen / provinziellen Vorschriften (Mitteilung an die Polizeibehörde).

Die Agentur der Einnahmen und die Finanzpolizei führen spezifische Risikoanalysen durch, um die zu überprüfenden Subjekte zu identifizieren; bei Nichtausstellung oder nicht ersichtlicher Anbringung des CIN sind besonders hohe Strafen vorgesehen.

Zusätzlich wurden spezifische Sicherheitspflichten für Anlagen eingeführt, die vorsehen, dass vermietete Immobilieneinheiten verpflichtend mit Gasdetektoren und tragbaren Feuerlöschern ausgestattet werden müssen.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Andrea Pircher

Wirtschafts-, Rechnungsprüfer und Steuerberater
Stabstelle Buchhaltung und Steuerberatung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

26/02/2024

Register der wirtschaftlichen Eigentümer, Wirksamkeit vom TAR ausgesetzt

Das Regionale Verwaltungsgericht Latium hat den Rekurs eines Interessensverbands stattgegeben und die Wirksamkeit des Dekretes des Ministeriums für Unternehmen und Made in Italy, mit der Durchführungsbestimmung für die Übermittlung der Daten des ...
 
 

22/02/2024

Größenkriterien für Unternehmen und Neues von Enasarco

Eine kürzlich erlassene EU-Richtlinie aktualisiert die Größenkriterien für Unternehmen. Die neuen Kriterien unterscheiden zwischen Mikro- und Kleinstunternehmen, mittelgroßen und großen Unternehmen. Sie  sind abhängig von der Bilanzsumme, dem ...
 
 

19/02/2024

Rechnungen des Vorjahres und MwSt.-Abzug

Für Transaktionen, welche im zweiten Halbjahr durchgeführt wurden und deren Rechnungen im folgenden Jahr eingegangen sind, gilt für den MwSt.-Abzug eine Sonderregelung, die sogenannte „retro-detrazione“ (wie schon in den Vorjahren), um die MwSt ...
 
 

15/02/2024

„Verspätete“ Steuererklärungen noch bis zum 28. Februar

Die nicht fristgerechte Abgabe der Einkommensteuererklärung/IRAP-Erklärung 2023 (betreffend Steuerjahr 2022), welche innerhalb 30. 11.2023 eingereicht werden sollte, kann bis zum 28. Februar 2024 durch die Einreichung einer „verspäteten“ Erklärung ...
 
 
 
Kontaktiere uns