28/03/2024

Messeteilnahme: Wegweiser für Landesbeiträge

50 % der Kosten werden den Unternehmen für die Teilnahme an Messen zurückerstattet. Die Landeswirtschaftsförderung sieht auch für die nächsten zwei Jahre eine Reihe von Beiträgen für die Internationalisierung vor. Welche Kosten hier reinfallen und was zu beachten ist, listen die Berater des Bereichs Betriebsberatung in diesem Artikel auf.

Voraussetzungen
Für den Zeitraum 2024-2026 können Unternehmen, die im Handelsregister der Handelskammer eingetragen sind und in Südtirol eine Handwerks-, Industrie-, Handels- oder Dienstleistungstätigkeit als Haupttätigkeit ausüben, Beiträge für die Internationalisierung (Teilnahme an Messen) beanspruchen.

Was wird gefördert
Zugelassen sind folgende Vorhaben, sofern sie eng mit der betrieblichen Tätigkeit des antragstellenden Unternehmens zusammenhängen und sich direkt auf diese auswirken:
  • Teilnahme an Messen außerhalb Südtirols;
  • Teilnahme an digitalen Messen;
  • Teilnahme an folgenden Messen, welche in Südtirol stattfinden: Alpitec, Prowinter, Klimahouse, Interpoma, Agrialp, Agridirect, Hotel, Tipworld, Civilprotec.

Zulässige Ausgaben sind:

  • Platzmiete;
  • Standmiete;
  • Kosten für den Aufbau des Standes;
  • Einschreibe- und Teilnahmegebühren;
  • ausschließlich im Fall von Teilnahme an digitalen Messen: Kosten für die Teilnahme und Realisierung der digitalen Inhalte.

Höhe der Ausgaben

  • Förderfähige Mindestausgabe pro Beitragsantrag und Anrechnungsjahr: 2.000,00 Euro
  • Höchstausgabe für die Teilnahme an digitalen Messen: 15.000,00 Euro
  • Höchstausgabe für förderfähige Vorhaben pro Anrechnungsjahr: 300.000,00 Euro

Beitragssätze

  • 50 % für die ersten zwei Teilnahmen an derselben Messe;
  • 15 % für die weitere Teilnahme an derselben Messe nach den ersten beiden.

Anweisungen für das Ansuchen

  • Der Beitragsantrag ist vor Beginn des entsprechenden Vorhabens einzureichen.
  • Die Beiträge können bis zum 2. Oktober ausschließlich online über den E-Government-Service der Landesverwaltung eingereicht werden.

 Weiterführende Informationen zur Förderung unter dem Landesportal
 
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Florian Gasteiger

Betriebsberatung
Mitarbeiter
Sitz: Bozen
 
T: +39 0471 310 452
E-Mail:
 
 
 
 
 

Daniela Kofler

Betriebsberatung
Mitarbeiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 307
E-Mail:
 
 
 
 
 

Sylvia Schwienbacher

Betriebsberatung
Mitarbeiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 460
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

01/03/2024

Eine sorgfältige Unternehmensübergabe wird in 5 Jahren geplant

Planen Sie den Übergang Ihres Unternehmens an die nächste Generation? In Südtirol stehen rund 40.000 Unternehmen vor dieser Herausforderung, wobei über 7.000 von Personen geleitet werden, die älter als 62 Jahre sind. Angesichts des derzeitigen ...
 
 

20/02/2024

Beiträge für Nahversorgungsdienst: Ansuchen innerhalb April einreichen

Handelsbetriebe, die einen „Nahversorgungsdienst“ anbieten, können auch in diesem Jahr einen Beitrag beim Land ansuchen. Diese Unternehmen betreiben Detailhandel in ländlichen Gebieten mit einer großen Auswahl an frischen und konservierten ...
 
 

16/02/2024

Förderung für Unternehmen: bis zu 50% für Beratungen und Wissensvermittlung

Für Beratungen und Wissensvermittlung können Unternehmen eine Förderung beim Land beantragen. Auch für die nächsten zwei Jahre ist eine Auszahlung zwi-schen 30 und 50% der Gesamtausgaben vorgesehen. Die Förderung gilt für Unter-nehmen, die im ...
 
 

02/02/2024

In Elektromobilität investieren lohnt sich

Auto, Scooter, Lastenfahrräder und Heimladestationen: Für Unternehmen, die 2024 in die Elektromobilität investieren wollen, bietet das Land Südtirol weiterhin Beiträge. Das Ansuchen ist vor Beginn des entsprechenden Investitionsvorhabens ...
 
 
 
Kontaktiere uns