01/04/2021

Mitarbeiter mit Lohnausgleichkasse 2020 müssen Steuererklärung machen

Im vergangenen Jahr haben viele Betriebe aufgrund der Covid19 Situation Mitarbeiter in Lohnausgleichkasse überstellen müssen. Die Auszahlung erfolgte entweder über dem Lohnstreifen des Mitarbeiters oder wurde direkt vom Sozialfürsorgeinstituts INPS ausbezahlt.
Im zweiten Falle erhalten die Mitarbeiter ein CU bezogen auf das Jahr 2020 von Seiten der INPS (im Inps-Portal herunterzuladen). Wir möchten erinnern, dass all diese Personen deshalb heuer eine Steuererklärung (730 oder PF) erstellen müssen. Diese können die Personen entweder selbst über das System „730 precompilato“ (Zugangsvoraussetzung ist ein eigener SPID) oder bei einem Steuerbeistandszentrum (Patronat, Gewerkschaft, Wirtschaftsberater) durchführen.

Die hds Servicegenossenschaft bietet auch die Abfassung von 730 Modelle als Dienstleistung an und kann unter folgenden Telefonnummern gebucht werden:
Bozen/Brixen/Sterzing/Bruneck: 0472/543565
Meran: 0473/272511
Schlanders: 0473/730397
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Lydia Salamon

Lohnbuchhaltung und Arbeitsrecht
Bereichsleiterin BLE und Arbeitsrechtberaterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 320
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

24/01/2023

Haushaltsgesetz 2023: Reduzierung der Inps-Beiträge der Arbeitnehmer

Das Haushaltsgesetz 2023 verlängert und erhöht die Beitragsbegünstigung für die Rentenversicherung (IVS), die von den Arbeitnehmern für den Lohnzeitraum vom 1. Januar 2023 bis zum 31. Dezember 2023 zu zahlen sind.

Die wichtigste ...
 
 

16/01/2023

Bonus Tankgutscheine 200 Euro verlängert

Die Arbeitgeber haben die Möglichkeit, auch für das gesamte Jahr 2023 Benzingutscheine oder Ähnliches für den Kauf von Kraftstoff zu gewähren, und zwar in Höhe von maximal 200 EUR pro Arbeitnehmer. Dieser Betrag trägt nicht zur Bildung des ...
 
 

12/01/2023

Haushaltsgesetz 2023: Der Elternurlaub

Das Haushaltsgesetz 2023 sieht eine Erhöhung der Entschädigung des Elternurlaubs von 30 % auf 80 % für einen Monat vor, welcher bis zum sechsten Lebensjahr des Kindes oder bis zum sechsten Jahr des Eintritts des Kindes in die Familie im Falle einer ...
 
 

12/01/2023

Haushaltsgesetz 2023: Gelegentliche Mitarbeit (Voucher- Presto)

Mit dem Gesetz 96/2017 wurde eine Regelung für gelegentliche Mitarbeit durch Wertgutscheine eingeführt, die in begrenzter Höhe die Möglichkeit bietet, PrestO-Voucher in Anspruch zu nehmen.

Das Haushaltsgesetz 2023 passt diese ...
 
 
 
Kontaktiere uns