25/10/2022

„Kunden kaufen bewusster und lokal ein!“

Der Bezirk Eisacktal/Wipptal des hds zieht Bilanz

Der Bezirkspräsident des hds Eisacktal/Wipptal, Hartmut Überbacher.
Der Bezirk Eisacktal/Wipptal des Wirtschaftsverbandes hds bewertet die aktuelle Lage in den Bereichen Handel, Gastronomie und Dienstleistungen. „Die Sommer- und Herbstsaison sind bisher gut verlaufen. Das Wetter hat uns dabei geholfen“, so hds-Bezirkspräsident Hartmuth Überbacher. „Wir haben die Pandemie mit vielen Schwierigkeiten und Nachwehen gemeistert. Und die Herausforderungen enden aber damit nicht: Die aktuellen Kostensteigerungen im Energiebereich, aber nicht nur, und die politische Lage im Osten machen vielen zu schaffen“, betont Überbacher. Trotzdem prognostiziert der Bezirksausschuss des hds leicht optimistisch, dass trotz steigender Kosten es voraussichtlich wenige, bis keine Betriebsschließungen geben wird. Die größte Sorge ist absolut die Unsicherheit, die die Planbarkeit der Tätigkeiten erschwert.

Der Bezirksausschuss des hds stellt zudem erfreulicherweise fest, dass die Kunden bewusster einkaufen und dass der lokale Einkauf vermehrt als Mehrwert wahrgenommen wird.

Bezirkspräsident Hartmut Überbacher schließt mit einem Appell ab: „Wir können die Situation nur gemeinsam bewältigen: Kunden, Politik und Wirtschaft. Es geht um uns und für uns alle!“
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Michael Kerschbaumer

Bezirksleiter Eisacktal
Sitz: Brixen
 
T: 0472 271 410
M: 335 74 45 668
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

26/01/2023

Bozen: „Wir brauchen ein Highlight, das Sichtbarkeit bringt!“

Kürzlich fand im Rathaus Bozen ein Treffen zwischen dem Bozner Bezirkspräsidenten des Wirtschaftsverbandes hds, Thomas Rizzolli, der Stadträtin für Wirtschaft, Tourismus und Stadtmarketing, Johanna Ramoser, sowie ...
 
 

26/01/2023

Tankstellenpächter im hds: hohe Protestbeteiligung in Südtirol

Laut ersten Daten war die Beteiligung an der gesamtstaatlichen Protestaktion der Tankstellenpächter in Südtirol außerordentlich hoch im Vergleich zu anderen, ähnlichen Situationen in der Vergangenheit. „Selbst ich bin überrascht, denn wir rechneten ...
 
 

24/01/2023

Nahversorgung wird in Südtirol weiter gefördert und ausgebaut

Die Förderung für die Aufrechterhaltung des einzigen bzw. Eröffnung des ersten Nahversorgers wird auch heuer weitergeführt. Das hat die Landesregierung in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Zudem wurde die Beitragssumme für die Aufrechterhaltung ...
 
 

23/01/2023

Woher kommen Fleisch, Milch und Eier?

Vor kurzem hat der vierte Gesetzgebungsausschuss im Südtiroler Landtag den Gesetzentwurf zur verpflichtenden Herkunftskennzeichnung von Fleisch, Milch und Eiern bei Verabreichung in der gesamten Gastronomie genehmigt. „Die Betriebe verpflichten und ...
 
 
 
Kontaktiere uns