07/04/2022

„Zeigen wir gemeinsam unsere Solidarität und Hilfsbereitschaft!“

Ukraine: Spendenaktion des hds

hds-Vizepräsident Sandro Pellegrini (r.) übergibt eines der 500 Südtiroler Lunchpakete.
In Zusammenarbeit mit dem Landesrettungsverein Weißes Kreuz startet der Wirtschaftsverband hds in diesen Tagen eine großangelegte Hilfsaktion für die vom Kriegsgeschehen betroffenen Bevölkerung in der Ukraine. „Wir rufen alle unsere Mitglieder auf, für den Hilfseinsatz des Weißen Kreuzes zu spenden“, sagt hds-Präsident Philipp Moser. Die eingegangenen Spenden werden mit dem Kennwort „hds“ gekennzeichnet und durch das Weiße Kreuz für den Einkauf jener Produkte verwendet, die vor Ort in der Ukraine nicht mehr erhältlich sind. Aktuell sind es vor allem Kinder- und Babyartikel sowie -nahrung. Aber die Auswahl der notwendigen Hilfsgüter und Produkte wird vom Weißen Kreuz laufend überprüft. Ein erster Hilfskonvoi mit rund zwei Paletten Hilfsgütern ist bereits gestartet.

Zudem hat der hds auf eigene Kosten 500 Südtiroler Lunchpakete, mit Speck, Schüttelbrot, Schneidbrett und Messer, abgepackt mit Hilfe der eigenen Mitarbeiter. Auch diese Pakete sind bereits gemeinsam mit den Hilfsgütern auf dem Weg in die Ukraine und werden dort verteilt.

Spendenkonto Ukraine
Landesrettungsverein WEISSES KREUZ
IBAN: IT 29 C 03493 11600 000300058998
BIC: RZSBIT2B
Grund: Hilfe für Ukraine - hds


„Zeigen wir gemeinsam unsere Solidarität und Hilfsbereitschaft“, so der abschließende Apell des hds.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

26/01/2023

Bozen: „Wir brauchen ein Highlight, das Sichtbarkeit bringt!“

Kürzlich fand im Rathaus Bozen ein Treffen zwischen dem Bozner Bezirkspräsidenten des Wirtschaftsverbandes hds, Thomas Rizzolli, der Stadträtin für Wirtschaft, Tourismus und Stadtmarketing, Johanna Ramoser, sowie ...
 
 

26/01/2023

Tankstellenpächter im hds: hohe Protestbeteiligung in Südtirol

Laut ersten Daten war die Beteiligung an der gesamtstaatlichen Protestaktion der Tankstellenpächter in Südtirol außerordentlich hoch im Vergleich zu anderen, ähnlichen Situationen in der Vergangenheit. „Selbst ich bin überrascht, denn wir rechneten ...
 
 

24/01/2023

Nahversorgung wird in Südtirol weiter gefördert und ausgebaut

Die Förderung für die Aufrechterhaltung des einzigen bzw. Eröffnung des ersten Nahversorgers wird auch heuer weitergeführt. Das hat die Landesregierung in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Zudem wurde die Beitragssumme für die Aufrechterhaltung ...
 
 

23/01/2023

Woher kommen Fleisch, Milch und Eier?

Vor kurzem hat der vierte Gesetzgebungsausschuss im Südtiroler Landtag den Gesetzentwurf zur verpflichtenden Herkunftskennzeichnung von Fleisch, Milch und Eiern bei Verabreichung in der gesamten Gastronomie genehmigt. „Die Betriebe verpflichten und ...
 
 
 
Kontaktiere uns