13/01/2022

Einladung: Nachhaltigkeit, Green Deal und Wirtschaft: Was plant die EU?

Webinar des WIFO

Mit dem Green Deal strebt die Europäische Kommission den Übergang zu einer modernen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft an, wobei unter anderem bis 2050 keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr freigesetzt werden sollen. Alle Wirtschaftssektoren sollen bzw. müssen zur Umsetzung dieser Klimamaßnahmen einen Beitrag leisten. Wir wollen mit diesem Workshop beleuchten, welche konkreten Auswirkungen der Green Deal in den nächsten Jahren auf die Südtiroler Unternehmen haben wird. Dazu tauschen sich die Workshop-Teilnehmer/innen nach den Expertenvorträgen mit den beiden Referenten aus, diskutieren über die Ergebnisse und besprechen mögliche weitere Schritte.

Dienstag, 18. Januar 2022, von 9 bis 11 Uhr
als Online-Videokonferenz

Ablauf:

09:00 Uhr Eröffnung und Einleitung
Roman Fuchs (SWREA) und Georg Lun (WIFO)

09:10 Uhr Präsentation 1: „Der Green Deal der EU – Was kommt auf die Wirtschaft zu?“ Sebastian Bolay, DIHK, Referatsleiter Energiepolitik, Strommarkt, erneuerbare Energien

09:40 Uhr Präsentation 2: “Come implementare gli obiettivi di sostenibilità nell’impresa?” Francesco Premi, EcoComunicazione, Business Development Manager

10:10 Uhr Diskussion der Workshop-Teilnehmer/innen mit den Referenten
  • » Welche Vorgaben der EU und von Italien werden die Rahmenbedingungen für die heimischen Unternehmen bzw. die Südtiroler Wirtschaft allgemein am meisten beeinflussen/ändern?
  • » Was konkret bedeuten die neuen Vorgaben für die Südtiroler Unternehmen bzw. die Südtiroler Wirtschaft allgemein?
  • » Welche Schritte/Maßnahmen sollen nun vorrangig angegangen werden?
11:00 Uhr Abschluss

Die Teilnahme am Online-Treffen ist mit folgenden Zugangsdaten möglich:
Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/82854915443?pwd=SVVWcmRQU3g3WlJZTEdzMDd5VzJGQT09
Meeting-ID: 828 5491 5443
Password: 593851
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

20/09/2022

Explodierende Energiepreise: Der Wirtschaftsverband hds schlägt Alarm

Der Wirtschaftsverband hds schlägt Alarm: Die Belastungen für die Betriebe aufgrund der steigenden Energiepreise sind nicht mehr tragbar. Der hds fordert dringende und sofortige Unterstützungsmaßnahmen von Seiten der Politik, um die ...
 
 

01/09/2022

Digitalisierungsoffensive für den Südtiroler Handel

Kleinstunternehmen in Südtirol werden in ihren Bemühungen um Digitalisierung unterstützt. Dafür stellt seit kurzem das Land für die Jahre 2022 und 2023 Fördergelder zur Verfügung. Der Wirtschaftsverband hds begleitet und unterstützt ...
 
 

09/08/2022

hds-Mitglied SiMedia als familienfreundlichen Arbeitgeber ausgezeichnet

Das Niederdorfer Unternehmen SiMedia ist für seine familienfreundliche Unternehmenspolitik mit dem Dialog-Zertifikat des Audit "familieundberuf" ausgezeichnet wird. Wir gratulieren dem hds-Mitgliedsbetrieb, der mit gutem Beispiel ...
 
 

04/08/2022

Lehrlinge: vom Block- zum Jahresunterricht

Eine vom hds durchgeführte Umfrage unter den Mitgliedsbetrieben hatte ergeben, dass sich die Mehrheit der Befragten das Modell des Jahresunterrichts für die Verkäuferlehrlinge bevorzugt anstelle des bisherigen Blockunterrichts.

Die ...
 
 
 
Angebot anfragen