27/04/2021

Südtirols Betreiber von Fitnessstudios sind enttäuscht

„Kein Zugang zu unseren Räumlichkeiten mit neuem Pass!“

Armin Bonamico, Sprecher der Fitnessstudio-Betreiber im hds.
Fitnesszentren hat der Covid-19-Notstand besonders hart getroffen. „Es gibt zwar Überbrückungshilfen von Seiten des Landes, aber die Enttäuschung für die Nicht-Berücksichtigung bei der Nutzung des Corona-Passes für unseren Bereich ist immens!“, zeigt sich Armin Bonamico, Sprecher der Fitnessstudio-Betreiber im hds, enttäuscht. Kurse und Aktivitäten im Außenbereich sind zwar erlaubt, aber die Lokale der Fitnessstudios bleiben weiterhin geschlossen.

„Zudem kritisieren wir, dass die nun erlaubte Aktivität im Freien nur mit Corona Pass möglich ist. Das ist eine absolute Einschränkung und keine Lockerung. Auf dem restlichen Staatsgebiet ist das auch nicht vorgesehen“, so Bonamico. Es komme somit zur absurden Situation, dass in Salurn der Pass notwendig sei, während in St. Michael an der Etsch ohne Pass im Freien geturnt werden könne.

„Wir hätten uns erwartet, dass der neue Corona-Pass des Landes ab sofort auch für den Zutritt der Fitnesszentren gilt. Aber dem ist nicht so. Das kann es nicht sein. Die Situation in unserem Bereich ist nach wie vor dramatisch“, schildert Bonamico. Dass am 1. Juni die Fitnessstudios wieder öffnen dürfen sei vollkommen branchenfremd: Das gleiche wäre wenn man die Badesaison in Jesolo im Dezember eröffnen würde.

Mit 26. April sind in Südtirol wieder eine ganze Reihe von Freizeit- und Kulturmöglichkeiten erlaubt. „Nur unser Bereich muss wieder zuschauen, wie andere ihre Aktivitäten wieder aufnehmen können“, unterstreicht der Sprecher der Fitnessstudio-Betreiber im hds. „Es braucht endlich auch konkrete Perspektiven für diesen wichtigen Bereich der Dienstleister“, ergänzt der Präsident des Handels- und Dienstleistungsverbandes Südtirol, Philipp Moser.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott.ssa Evelyn Zöschg

Berufsgruppen, Orts- und Stadtentwicklung
Fachrguppenleiterin, Mitarbeiterin Orts- und Stadtentwicklung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 318
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

23/06/2022

Glückliche Gewinner in Klausen

Der Ortsausschuss Klausen des Wirtschaftsverbandes hds hat zwischen 7. Mai und 11. Juni 2022 erstmals das groß angelegte Gewinnspiel „Klausen gfollt“ organisiert. Teilgenommen haben insgesamt 41 heimische Betriebe. Kürzlich wurden ...
 
 

15/06/2022

Der Wirtschaftsverband stellt sich neu auf

Der Wirtschaftsverband (heute hds) ist im fernen 1946 aus dem Einzelhandel geboren und nach mittlerweile 76 Jahren stetig gewachsen: zahlreiche neue Wirtschaftssektoren sowie Unternehmenszweige sind dazugekommen und ...
 
 

14/06/2022

Protestaktion der Gastronomie: Essensgutscheine werden nicht angenommen

Der gesamtstaatliche Dachverband der Gastronomie Fipe (Federazione italiana pubblici esercizi), dem die Fachgruppe Gastronomie im Wirtschaftsverband hds angehört, ruft alle Gastronomiebetriebe zu einer staatsweiten Protestaktion ...
 
 

13/06/2022

Ötzi-Museum im Ex-Ina-Gebäude: „Ein stimmiges Projekt mit vielen Vorteilen!“

In diesen Tagen wurde den Mitgliedern des Bezirksausschusses Bozen Stadt und Land im Wirtschaftsverband hds das Projekt für das neue Archäologie-Museum in der Landeshauptstadt vorgestellt. Die Bezirkspräsidenten Simone Buratti und Christian ...
 
 
 
Angebot anfragen