17/08/2022

Transparenzdekret - Neue Informationspflichten zum Arbeitsverhältnis

Ab dem 13. August tritt das sogenannte Transparenzdekret (Legislativdekret Nr. 104/2022) in Kraft, das das Recht auf Informationen über wesentliche Elemente des Arbeitsverhältnisses und die Arbeitsbedingungen in Übereinstimmung mit der EU-Richtlinie Nr. 1152/2019 regelt. Diese Bestimmungen gelten auch für alle, die am 1. August 2022 bereits in einem Arbeitsverhältnis stehen.

Mit dem vorliegenden Dekret wurde die Liste der Angaben, die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer bei der Einstellung vor Beginn der Dienstleistung und in jedem Fall innerhalb von sieben Tagen danach schriftlich in Papierform oder in elektronischer Form zur Verfügung stellen muss, erheblich erweitert; für gewisse Angaben gilt jedoch eine längere Frist von einem Monat.

Bei bestehenden Arbeitsverhältnissen hingegen ist der Arbeitgeber verpflichtet, die Daten auf schriftlichen Antrag des Arbeitnehmers innerhalb von 60 Tagen nach Antragstellung zu aktualisieren.
Meldet der Arbeitnehmer die Nichterfüllung, die Verzögerung, die Unvollständigkeit oder die Ungenauigkeit bei der Erfüllung der in der Rechtsverordnung vorgesehenen Pflichten, verhängt die Arbeitsaufsichtsbehörde ein Bußgeld in Höhe von 250 bis 1500 Euro.

Es ist daher ratsam, bis zu weiteren Präzisierungen und Abklärungen gemeinsam mit Ihrem Lohnbüro oder Arbeitsberater die notwendigen Auflagen zu überprüfen.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Avv. Sabine Mayr

Recht und Gewerkschaften
Bereichsleiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 559
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

22/11/2022

Neu: Kollektivvertragliche Beiträge werden reduziert

Gute Nachrichten für Arbeitgeber im Handel und in den Dienstleistungen! Der Wirtschaftsverband hds und die Landesfachgewerkschaften im Handel haben beschlossen, mit 1. Jänner 2023 die Beiträge für die kollektivvertragliche Unterstützung zu ...
 
 

09/08/2022

Territoriales Rahmenabkommen zur Steuerbegünstigung bei Ergebnisprämien

Die derzeitige Inflation verbunden mit dem Kaufkraftverlust der Menschen und den entsprechenden Auswirkungen auf den Konsum sind ein ernstzunehmendes Problem, bei dem dringender Handlungsbedarf notwendig ist. Es gibt eine Reihe von steuer- ...
 
 

12/01/2022

SARS CoV-2-Elternurlaub bis 31. März verlängert

Mit der Verlängerung des Notstands wurde auch die Frist für die Inanspruchnahme des so genannten "SARS CoV-2-Elternurlaubs" bis zu diesem Datum, d. h. bis zum 31. März 2022, verlängert.
Der oben genannte Elternurlaub steht Arbeitnehmern, ...
 
 

12/01/2022

Super Green Pass und Impfpflicht für über 50-Jährige

Das Gesetzesdekret Nr. 1 vom 7. Januar 2022 wurde im Amtsblatt veröffentlicht und ist am 8. Januar 2022 in Kraft getreten. Mit diesem Dekret wurden weitere Maßnahmen zur Bekämpfung des COVID-19-Notstands am Arbeitsplatz beschlossen.
 
 
 
Kontaktiere uns