03/05/2023

Einzelunternehmen: Ausgliederung von Vermögenswerten

Mit der so genannten "Ausgliederung" (estromissione) von Vermögenswerten von Einzelunternehmen ist es möglich, Immobilienvermögen aus dem Vermögen des Einzelunternehmens auszuschließen und dem Einzelunternehmer persönlich zuzuordnen.

Das Haushaltsgesetz 2023 sieht folgendes vor:
  • eine Wiedereinführung dieser Erleichterung in Bezug auf Immobilien die sich am 31. Oktober 2022 im Besitz des Einzelunternehmens befunden haben;
  • die Frist für die Durchführung dieser Ausgliederung ist der 31. Mai 2023. Die Ausgliederung erfolgt rückwirkend mit Wirkungsdatum 1. Januar 2023.
  • die Bezahlung einer Ersatzsteuer von 8% auf etwaige Veräußerungsgewinne;

60% der Ersatzsteuer müssen bis zum 30. November 2023 und die restlichen 40% bis zum 30. Juni 2024 bezahlt werden. Indirekte Steuern, Register-, Hypothekar - und Katastersteuern werden nicht fällig, da das Eigentum der Immobilie nicht übertragen wird.

Im Hinblick auf die Mehrwertsteuer muss die Transaktion sorgfältig geprüft werden, da die Ausgliederung dazu führen kann, dass die für den Erwerb (oder die Verbesserung) der Immobilie in den vorangegangenen zehn Jahren abgezogene Mehrwertsteuer zurückgegeben werden muss.

Die Ausgliederung kann sich auch auf eine vermietete Immobilie beziehen. Eine solche Ausgliederung hat Folgen für die Mehrwertsteuer, die Registrierungssteuer und die Einkommenssteuer, da diese Immobilie ab dem 1. Januar nicht mehr zur Ermittlung der Unternehmenseinkünfte beiträgt.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Andrea Pircher

Wirtschafts-, Rechnungsprüfer und Steuerberater
Stabstelle Buchhaltung und Steuerberatung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

18/07/2024

Forderungen 4.0, Überprüfungen in 30 Tagen

In Erwartung der Daten aus den Ex-post-Mitteilungen an die GSE setzt die Agentur der Einnahmen die Verrechnung der Steuergutschriften betreffend Investitionen der Kategorie 4.0 für 30 Tage aus. Dabei handelt es sich insbesondere um die Kodexe ...
 
 

16/07/2024

Biennale Vergleichsverfahren und Decreto “correttivo“

Einige Aspekte des biennalen Vergleichsverfahrens werden mit der Verabschiedung eines neuen Dekrets geändert. Für das erste Jahr wird die Frist für den Beitritt zur Regelung auf den 31. Oktober verschoben. Diese fällt mit der Frist für die ...
 
 

11/07/2024

Biennale Vergleichsverfahren

Im Rahmen des neuen biennalen Vergleichsverfahrens („concordato preventivo biennale“) können Steuerpflichtige eine Vereinbarung mit der Agentur der Einnahmen, für einen Zeitraum von zwei Jahren (Steuerjahre 2024 und 2025) für Einkünfte aus der ...
 
 

09/07/2024

Ausgleichszahlung, neu seit 1. Juli

Die vom Haushaltsgesetz 2024 eingeführten Änderungen betreffend die Regelung für die Verwendung von Gutschriften und dessen Ausgleichszahlung bzw. Verrechnung werden hiermit zusammengefasst. Sie betreffen die Verwendung von INPS- und ...
 
 
 
Kontaktiere uns