20/07/2023

Mitteilungen der öffentlichen Verwaltung: Das Nationale Verzeichnis der digitalen Domizile

Ab dem 6. Juli 2023 ist das INAD („Indice Nazionale dei Domicili Digitali“) zugängig, mittels welcher offiziellen Mitteilungen von Seiten der öffentlichen Verwaltung (auch von der Finanzverwaltung) an Bürger (natürliche Personen), Freiberufler, welche nicht in spezifische Alben, Verzeichnissen oder Register eingetragen sind, und privatrechtliche Einrichtungen, die nicht verpflichtet sind im Handelsregister der Handelskammer eingetragen zu sein, übermitteln können.

Dieses Instrument ermöglicht es den Bürgern das digitale Domizil (PEC-Adresse) anzugeben, um offizielle Mitteilungen der öffentlichen Verwaltung zu erhalten und selbst zu verwalten; so können über diesen Kanal z.B. Mitteilungen über Steuerrückerstattungen und -abzüge, Zahlungsbescheide, Verwaltungsstrafen usw. direkt an das von der Person angegebene Postfach gesendet werden.

Um das digitale Domizil anzugeben, benötigt man eine PEC-Adresse (zertifizierte E-Mail-Adresse) und eine digitale Identität (SPID, CIE oder CNS) und kann den Anweisungen zur Registrierung folgen.
Die Angabe des digitalen Domizils ist freiwillig und es besteht keine gesetzliche Verpflichtung oder damit verbundene Sanktionen.

Bis zum 30. 11. 2023 wird es auch keine konkreten Folgen geben: Auch in den nächsten Monaten wird die öffentliche Verwaltung Mitteilungen in Papierform versenden, sollte kein digitales Domizil angegeben worden sein. Es ist jedoch vorgesehen, dass die öffentliche Verwaltung ab dem 30. 11. 2023 keine Mitteilungen mehr in Papierform versenden wird, somit wird eine Anmeldung beim INAD verpflichtend.
Für alle bereits im INI-PEC-Register eingetragene Freiberufler, eingeschrieben in Alben oder Register, werden automatisch alle Daten in das INAD-Register importiert.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Andrea Pircher

Wirtschafts-, Rechnungsprüfer und Steuerberater
Stabstelle Buchhaltung und Steuerberatung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

17/04/2024

Steuergutschrift Transition 5.0

Ein kürzlich erlassenes Gesetzesdekret führt die neue Steuergutschrift "Transition 5.0" ein, die eine Steuergutschrift von bis zu 45 % für Unternehmen vorsieht, die in die doppelte ökologische und digitale Transition investieren. Die Vergünstigung ...
 
 

15/04/2024

Mitteilungen von tourismusbezogenen Transaktionen

Abweichend von der Höchstgrenze für die Verwendung von Bargeld können Einzelhändler und Reisebüros Einkäufe ausländischer Touristen, die ihren Wohnsitz nicht in Italien haben, bis zu einem Betrag von Euro 15.000 in bar abrechnen. Diese ...
 
 

12/04/2024

Versicherungsagenten: Quellensteuer auf Provisionen steigt ab April

Das Haushaltsgesetz 2024 sieht die Aufhebung der Befreiung von der Quellensteuer für erhaltene Provisionen von Versicherungsagenten und -vermittlern vor, auf erbrachte Leistungen an das Versicherungsunternehmen. Diese Bestimmung gilt ab dem 1. April ...
 
 

10/04/2024

Ernennung des Kontrollorganes für GmbHs mit Bilanzgenehmigung

Der Einheitstext der Unternehmenskrise, sogenannte „codice della crisi“, hat die Grenzen für die Verpflichtung zur Ernennung eines Kontrollorgans oder eines Wirtschaftsprüfers in GmbHs abgeändert; Gesellschaften mit beschränkter Haftung können ...
 
 
 
Kontaktiere uns