20/09/2022

Explodierende Energiepreise: hds schlägt Alarm

Südtirolern Betrieben droht das Aus!

hds-Präsident Philipp Moser (Mitte), Vizepräsident Sandro Pellegrini (l.) und Direktor Bernhard Hilpold bei der heutigen Medienkonferenz.
Der Wirtschaftsverband hds schlägt Alarm: Die Belastungen für die Betriebe aufgrund der steigenden Energiepreise sind nicht mehr tragbar. Der hds fordert dringende und sofortige Unterstützungsmaßnahmen von Seiten der Politik, um die Existenz vieler Betriebe und Arbeitsplätze zu retten. Erste Unternehmen – etwa in der Gastronomie – denken ernsthaft an Betriebsauflassungen.

Die kritische Situation für die Unternehmen hat der hds anhand konkreter Zahlen sowie Stromrechnungen von lokalen Betrieben (siehe eigenes Dokument) in einer Medienkonferenz vorgestellt. An der Pressekonferenz, die heute (Dienstag, 20. September 2022) am Silvius-Magnago-Platz in Bozen stattgefunden hat, haben hds-Präsident Philipp Moser und Vizepräsident Sandro Pellegrini teilgenommen.

Die Zahlen sind erschreckend: 2022 werden in Italien die Energiekosten, allein in den Bereichen Handel, Gastronomie und Dienstleistungen 33 Milliarden Euro ausmachen, das Dreifache im Vergleich zu 2021 (11 Mrd.) und doppelt so hoch wie 2019 (14,9 Mrd.). Auch für viele Südtiroler Betriebe in diesen Bereichen wird ein Wirtschaften und Arbeiten mit diesen Betriebskosten nicht mehr möglich sein. Stark betroffen sind der gesamte Einzelhandel und Großhandel im Bereich Lebensmittel, die Lebensmittelproduzenten (Bäcker, Konditoren, Speiseishersteller, Metzger) und die Gastronomie.

Der Wirtschaftsverband hds will aufzeigen, wie düster die Perspektiven für die heimischen Betriebe sind und fordert daher von der Landespolitik eine sofortige Unterstützung bevor die Lichter in den Betrieben ausgehen.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 

Downloads

 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

28/11/2022

Kunden können medizinische Produkte weiterhin bar bezahlen

Die Optiker-Optometristen im Wirtschaftsverband hds haben vor kurzem Klarheit in einem für die Kunden wichtigen Aspekt geschaffen: Für diese gilt die Möglichkeit, medizinische Produkte – in diesem Fall Korrekturbrillen - weiterhin bar bezahlen zu ...
 
 

24/11/2022

Die Freien Tankstellen im hds wählen neuen Vorstand

Walter Gasser (Mebo Süd), Richard Kompatscher (Mebo Rast), Theodor Lanthaler (EUM) und Haimo Staffler (Multi Energy) bilden den neuen Vorstand der Freien Tankstellen im Wirtschaftsverband hds. Die Wahl fand vor kurzem im Hauptsitz ...
 
 

23/11/2022

hds beim Deutschen Handelskongress 2022 in Berlin

Bei der diesjährigen Ausgabe des Deutschen Handelskongresses in Berlin, der in diesen Tagen stattgefunden hat, wurde mit großer Mehrheit Alexander von Preen zum neuen Präsidenten des Handelsverbandes Deutschland (HDE) gewählt. Der ...
 
 

22/11/2022

Neu: Kollektivvertragliche Beiträge werden reduziert

Gute Nachrichten für Arbeitgeber im Handel und in den Dienstleistungen! Der Wirtschaftsverband hds und die Landesfachgewerkschaften im Handel haben beschlossen, mit 1. Jänner 2023 die Beiträge für die kollektivvertragliche Unterstützung zu ...
 
 
 
Kontaktiere uns