15/09/2022

Fachgruppe Film im hds wählt neuen Vorstand

„Filmstandort Südtirol ausbauen und absichern!“

Der neue Vorstand v.l. - Markus Frings, Michela Parlavercchio, Philipp Moravetz, Hannes Hofer, Wilfried Gufler, Andreas Pichler, Georg Zeller; in Abwesenheit: Florian Geiser.
Die neu gegründete Fachgruppe Film im Wirtschaftsverband hds hat dieser Tage auf ihrer ersten Vollversammlung den Vorstand samt Führungsspitze neu gewählt. In den nun offiziell bestellten Vorstand wurden einstimmig Markus Frings (Präsident), Michela Parlavecchio (Vizepräsidentin), die Vorstandsmitglieder Andreas Pichler, Wilfried Gufler, Hannes Hofer, Florian Geiser, Philipp Moravetz und Georg Zeller entsandt.

Oberstes Anliegen der Berufsgruppe ist es, den Filmstandort Südtirol aufzuwerten und auszubauen. „Die Südtiroler Filmbranche ist zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden. Wir Filmproduzenten sind Unternehmer und Arbeitgeber für die zahlreichen lokalen Filmschaffenden im Land und wollen nun Sprachrohr und Vermittler gegenüber Förderern, Sendern, Politik sowie Partnern aus der Filmbranche sein“, unterstreicht der neue Präsident der Gruppe Markus Frings. Ehrengast bei der konstituierenden Versammlung waren der Koordinator von RAI Südtirol, Zeno Braitenberg und Birgit Oberkofler vom IDM Film Fund. „Besonders mit den unseren direkten Partnern wie RAI Südtirol und IDM möchten wir Synergien ausbauen und neue gemeinsame Projekte fördern“, so Frings.

Zudem wird an besseren Rahmenbedingungen für eine langfristig positive Entwicklung der Filmwirtschaft und des Standortes Südtirol gearbeitet. „Dazu müssen wir die rechtliche Basis für Dreharbeiten in ganz Südtirol schaffen – besonders in visuell atemberaubenden, aber deshalb oft geschützten Gebieten ist das derzeit nur schwer möglich“, erklärt Vizepräsidentin Michela Parlavecchio, Dazu arbeitet man in Zusammenarbeit mit dem Land an einem Kriterienkatalog, um heimischen und internationalen Produktionen bei der Arbeit mehr Rechtssicherheit und Planbarkeit zu verschaffen.

Zu den Zielen gehört auch der Aufbau eines Filmstudios in Südtirol. „Dazu möchte die Fachgruppe Kontakte zu anderen nahegelegenen Filmstudios in Wien und der Emilia Romagna aufbauen, um Knowhow austauschen“, schließt Präsident Frings.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

26/01/2023

Bozen: „Wir brauchen ein Highlight, das Sichtbarkeit bringt!“

Kürzlich fand im Rathaus Bozen ein Treffen zwischen dem Bozner Bezirkspräsidenten des Wirtschaftsverbandes hds, Thomas Rizzolli, der Stadträtin für Wirtschaft, Tourismus und Stadtmarketing, Johanna Ramoser, sowie ...
 
 

26/01/2023

Tankstellenpächter im hds: hohe Protestbeteiligung in Südtirol

Laut ersten Daten war die Beteiligung an der gesamtstaatlichen Protestaktion der Tankstellenpächter in Südtirol außerordentlich hoch im Vergleich zu anderen, ähnlichen Situationen in der Vergangenheit. „Selbst ich bin überrascht, denn wir rechneten ...
 
 

24/01/2023

Nahversorgung wird in Südtirol weiter gefördert und ausgebaut

Die Förderung für die Aufrechterhaltung des einzigen bzw. Eröffnung des ersten Nahversorgers wird auch heuer weitergeführt. Das hat die Landesregierung in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Zudem wurde die Beitragssumme für die Aufrechterhaltung ...
 
 

23/01/2023

Woher kommen Fleisch, Milch und Eier?

Vor kurzem hat der vierte Gesetzgebungsausschuss im Südtiroler Landtag den Gesetzentwurf zur verpflichtenden Herkunftskennzeichnung von Fleisch, Milch und Eiern bei Verabreichung in der gesamten Gastronomie genehmigt. „Die Betriebe verpflichten und ...
 
 
 
Kontaktiere uns