11/01/2023

Neue Förderung für Energieeffizienz und erneuerbare Energie

Die Südtiroler Landesregierung hat kürzlich die neue Energieförderung für das Jahr 2023 genehmigt. Damit sollen Anreize für eine geringere Abhängigkeit von fossilen Energien und eine klimaschonende Energieversorgung geschaffen werden sowie Familien und Kleinbetriebe dauerhaft von Energiekosten entlastet und der Energiearmut entgegengewirkt werden.

So wurden neue Maßnahmen eingeführt, neue Fördersätze genehmigt, sowie die zulässigen Maximalpreise aufgrund der stark angestiegenen Marktpreise dem aktuellen Verbraucherpreisindex angepasst.

Ein besonderes Augenmerk wird auf die energetische Sanierung von Gebäuden gelegt. Es gilt nun, je effizienter das Gebäude, desto höher der Beitragssatz. Die Prozentsätze liegen zwischen 40 und 60 Prozent sowie bei 80 Prozent ausschließlich für Kondominien. Erstmals wird für Kondominien auch eine Photovoltaikanlage zur Deckung des Bedarfs an elektrischer Energie für Gemeinschaftsanlagen gefördert.
Die energetische Sanierung eines Gebäudes reduziert nicht nur den Energieverbrauch und damit die Heizkosten, sondern steigert auch den Wert der Immobilie.

Zudem gibt es eine Förderung von Photovoltaikanlagen samt Speicherbatterien für kleine Unternehmen. Auch die Förderung der Speicherbatterien für bestehende Photovoltaikanlagen, die nicht das sog. „conto energia“ beanspruchen, wurde 2023 neu eingeführt.

Mit der Anhebung des Beitragssatzes von 30 auf 40 Prozent für den Austausch von Öl- und Gaskesseln wird zukünftig der Umstieg von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energien in Kondominien stärker gefördert, um die Abkehr von fossilen Energieträgern zu beschleunigen.

Die neuen Richtlinien und Gesuchvorlagen sowie weitere Detailinformationen sind auf der Homepage der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz abrufbar: Energie & Klima | Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz | Autonome Provinz Bozen - Südtirol.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Martin Stampfer

Orts- und Stadtentwicklung
Bereichsleiter
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 511
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

26/01/2023

Bozen: „Wir brauchen ein Highlight, das Sichtbarkeit bringt!“

Kürzlich fand im Rathaus Bozen ein Treffen zwischen dem Bozner Bezirkspräsidenten des Wirtschaftsverbandes hds, Thomas Rizzolli, der Stadträtin für Wirtschaft, Tourismus und Stadtmarketing, Johanna Ramoser, sowie ...
 
 

23/12/2022

Unterland: erfolgreiches Gewinnspiel Kassenbonbon 2022

Danke an alle die, die das große Unterlandler Gewinnspiel „Unterlander Kassenbonbon 2022“ in den Gemeinden Leifers, Auer, Pfatten, Branzoll und Montan heuer zu einem Erfolg gemacht haben! Vor kurzem wurde der Hauptgewinn über 700 Euro im Auracom in ...
 
 

05/12/2022

Neue Weihnachtsaktion „Kassenbonbon 2022“ im Burggrafenamt

Der Bezirk Burggrafenamt im Wirtschaftsverband hds organisiert ein neues Gewinnspiel zur Vorweihnachtszeit. Das Gewinnspiel läuft über sechs Wochen - vom 5 ...
 
 

01/12/2022

Einkaufen… und lokal gewinnen!

Nichts prägt den Advent so wie seine bunten Lichter, geschmückten Zentren, seine Gerüche: der Duft frisch gebackener Kekse und ein geschmückter Weihnachtsbaum ...
 
 
 
Kontaktiere uns