17/08/2022

Transparenzdekret - Neue Informationspflichten zum Arbeitsverhältnis

Ab dem 13. August tritt das sogenannte Transparenzdekret (Legislativdekret Nr. 104/2022) in Kraft, das das Recht auf Informationen über wesentliche Elemente des Arbeitsverhältnisses und die Arbeitsbedingungen in Übereinstimmung mit der EU-Richtlinie Nr. 1152/2019 regelt. Diese Bestimmungen gelten auch für alle, die am 1. August 2022 bereits in einem Arbeitsverhältnis stehen.

Mit dem vorliegenden Dekret wurde die Liste der Angaben, die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer bei der Einstellung vor Beginn der Dienstleistung und in jedem Fall innerhalb von sieben Tagen danach schriftlich in Papierform oder in elektronischer Form zur Verfügung stellen muss, erheblich erweitert; für gewisse Angaben gilt jedoch eine längere Frist von einem Monat.

Bei bestehenden Arbeitsverhältnissen hingegen ist der Arbeitgeber verpflichtet, die Daten auf schriftlichen Antrag des Arbeitnehmers innerhalb von 60 Tagen nach Antragstellung zu aktualisieren.
Meldet der Arbeitnehmer die Nichterfüllung, die Verzögerung, die Unvollständigkeit oder die Ungenauigkeit bei der Erfüllung der in der Rechtsverordnung vorgesehenen Pflichten, verhängt die Arbeitsaufsichtsbehörde ein Bußgeld in Höhe von 250 bis 1500 Euro.

Es ist daher ratsam, bis zu weiteren Präzisierungen und Abklärungen gemeinsam mit Ihrem Lohnbüro oder Arbeitsberater die notwendigen Auflagen zu überprüfen.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Sabine Mayr

Direktion
Direktorin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 559
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

23/01/2023

Ersatzsteuer auf Ergebnisprämien gesenkt

Das Haushaltsgesetz 2023 sieht die Senkung der Ersatzsteuer für Ergebnisprämien, die im Jahr 2023 ausgezahlt werden, von 10 % auf 5 % vor.

Dabei handelt es sich um die Ersatzsteuer auf Ergebnisprämien mit einem ...
 
 

18/01/2023

Etikettierung der Produkte laut Verbraucherkodex

Wenn ein Endverbraucher ein Produkt kauft, hat er das Recht klare und genaue Informationen zum Produkt zu erhalten. Dies auch im Hinblick auf die Produktsicherheit und -qualität. In Italien ist es verboten, Produkte an Endverbraucher zu verkaufen, ...
 
 

18/01/2023

SCF-Lizenz und damit verbundene Gebühren

Eine SCF-Lizenz ist erforderlich, um in gewerblichen und handwerklichen Tätigkeiten, in Beherbergungsbetrieben, bei Unterhaltungsaktivitäten, einschließlich gemeinnütziger Aktivitäten, und bei Transportdiensten rechtmäßig Musik zu übertragen. Die ...
 
 

14/12/2022

Kollektivvertrag: „Außerordentliches Protokoll” unterzeichnet

Auszahlung eines einmaligen Betrags in Höhe von 350 Euro brutto an Arbeitnehmer sowie eines Vorschusses in Höhe von 30 Euro auf künftige vertragliche Erhöhungen. Im Rahmen des Verhandlungsprozesses zwecks Erneuerung des nationalen ...
 
 
 
Kontaktiere uns