16/08/2022

Digitale Zustellung von Dokumenten der öffentlichen Verwaltung

Die Verordnung über die neue Plattform für die Zustellung von Dokumenten von Seiten öffentlichen Verwaltung wurde verabschiedet. Damit soll die Zustellung von Mitteilungen, Akten und Maßnahmen an natürlichen und juristischen Personen, Einrichtungen, Vereinigungen und anderen öffentlichen oder privaten Subjekte einfacher, effizienter, sicherer und kostengünstiger gestaltet werden. Die Plattform gilt als Alternative zu den in anderen gesetzlichen Bestimmungen, einschließlich des Steuerrechts, vorgesehenen Zustellungsverfahren.

Die teilnehmenden öffentlichen Verwaltungen führen die Zustellung durch, indem sie das Dokument auf die Plattform hochladen und die Steuernummer und das digitale Domizil des Empfängers eingeben. Der Betreiber der Plattform sendet eine Empfangsbestätigung an den Empfänger, in der ein eindeutiger Kenncode der Zustellung mitgeteilt wird. Der Empfänger (oder ein Beauftragter) kann auf die Plattform zugreifen (über SPID oder CIE) und die zugestellten Dokumente einsehen. Jene, die über kein digitales Domizil verfügen, erhalten von Seiten des Betreibers ein Einschreibebrief mit Rückantwort, in welchem folgende Informationen enthalten sind: der Absender, der Kenncode der Mitteilung, die Modalitäten für den Zugang zur Plattform, sowie die Vorgehensweise, um die Mitteilung in Papierform zu erhalten.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Andrea Pircher

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
Stabstelle Buchhaltung und Steuerberatung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

26/09/2022

Bonus 200 Euro, Anträge ab heute 12 Uhr

Ab heute, 26. September um 12 Uhr, können alle Selbständigen und Freiberufler den im Dekret „Aiuti“ vorgesehenen Bonus von 200 Euro beantragen. Die zur Verfügung stehenden Geldmittel sollten für alle Antragsteller ausreichen, ohne die Reihenfolge ...
 
 

22/09/2022

Register der wirtschaftlichen Eigentümer: digitale Unterschrift notwendig

Zur Bekämpfung der Geldwäsche ist es für folgende Einrichtungen notwendig, in einem bestimmten Abschnitt des Handelsregisters, Informationen über den wirtschaftlichen Eigentümer des Unternehmens einzutragen:
 
 

19/09/2022

INTRASTAT: Fälligkeit zurückverlegt

Mit dem Gesetzesdekret „Semplificazioni" wurde die Frist für die Einreichung des Modells INTRATAT ursprünglich auf das Ende des Folgemonats nach dem Berichtsmonat/Trimester verlegt. Mit der Umwandlung dieses Dekretes in Gesetz wurde die ...
 
 

16/09/2022

Bonus 200 Euro, Anträge nach dem 20. September

Das Dekret zur Umsetzung des 200-Euro-Bonus für Selbstständige und Freiberufler wurde vom Rechnungshof genehmigt, muss jedoch noch im Amtsblatt der Republik (Gazzetta Ufficiale) veröffentlicht werden; die Möglichkeit zur Einreichung von Anträgen ...
 
 
 
Angebot anfragen