03/06/2021

DL "Sostegni-bis", neuer Verlustbeitrag

Der neue Verlustbeitrag sieht drei Möglichkeiten vor:
• einem "automatischen" Beitrag in Höhe von 100 % des Beitrags lt. DL Sostegni
• einem "alternativen" Beitrag, der sich auf den Zeitraum 01.04.2020 - 31.03.2021 bezieht;
• einem zusätzlichen Beitrag, der auf dem wirtschaftlichen Ergebnis des Jahres basiert und die bereits erhaltenen Beiträge aus den Jahren 2020 und 2021 berücksichtigt.
Begünstigt sind alle Steuersubjekte mit einer aktiven MwSt. – Nummer zum 26.05.2021.

Automatischer" Beitrag: Der neue Beitrag entspricht, dem bereits im Unterstützungsdekret anerkannten Beitrag und wird automatisch vom Finanzamt mit der gleichen Methode gezahlt, die für den vorherigen Beitrag gewählt wurde (direkte Gutschrift auf das Bankkonto oder Verrechnung über das Modell F24). Es bedarf keines neuen Antrages.

„Alternativer" Beitrag: Eine der Voraussetzungen für diesen Beitrag ist ein Rückgang des durchschnittlichen monatlichen Umsatzes um mindestens 30% für den Zeitraum 01.04.2020 - 31.03.2021 im Vergleich zum durchschnittlichen monatlichen Umsatz für den Zeitraum 01.04.2019 - 31.03.2020. Die Höhe des Beitrags richtet sich danach ob der Begünstigte den vorherigen Beitrag des DL Sostegni erhalten hat oder nicht.
Für all jene, welchen den vorherigen Beitrag erhalten haben, wird der Beitrag durch Anwendung der folgenden Prozentsätze auf die Differenz des durchschnittlichen Monatsumsatzes berechnet:
• 60 % für all jene mit Erlösen und Erträgen von nicht mehr als 100.000 €;
• 50% für all jene mit Erlösen und Erträgen von mehr als 100.000 Euro und bis zu 400.000 Euro;
• 40% für all jene mit Erlösen und Erträgen von mehr als 400.000 € und bis zu 1 Million €;
• 30% all jene mit Erlösen und Erträgen von mehr als 1 Mio. € und bis zu 5 Mio. €;
• 20% für all jene mit Erlösen und Erträgen von mehr als 5 Mio. € und bis zu 10 Mio. €.

Für all jene, die nicht in den Genuss des DL Sostegni-Beitrags gekommen sind, wird der Beitrag berechnet, indem die folgenden Prozentsätze auf die Differenz des durchschnittlichen Monatsumsatzes angewendet werden:
• 90% für all jene mit Erlösen und Erträgen von nicht mehr als 100.000 €;
• 70% für all jene mit Erlösen und Erträgen von mehr als 100.000 Euro und bis zu 400.000 Euro;

Der Zuschuss darf 150.000 € nicht überschreiten. Es muss ein eigener Antrag gestellt werden. Wenn der Begünstigte den "automatischen" Beitrag erhalten hat und der "alternative" Beitrag höher ist, wird die Differenz als Zuschlag gezahlt; wenn der "automatische" Beitrag höher ist als der "alternative" Beitrag, erhält der Begünstigte weiterhin den "automatischen" Beitrag.

Zusätzlicher Beitrag: Zudem ist ein Beitrag vorgesehen, der durch Anwendung eines bestimmten Prozentsatzes, der vom MEF durch ein späteres Dekret festgelegt wird, auf die Differenz zwischen dem Betriebsergebnis von 2020 im Vergleich zu dem des Jahres 2019 bestimmt wird. Für diesen Beitrag muss ein Antrag gestellt werden und er muss vorab von der EU genehmigt werden. Der Antrag für diesen Beitrag kann nur gestellt werden, wenn die Steuererklärung für das Steuerjahr 2020 bis zum 10. September 2021 eingereicht wird.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Andrea Pircher

Stabstelle Buchhaltung und Steuerberatung
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

15/06/2022

Vorausgefüllte Steuererklärung 730er online, Vollmacht an Verwandte möglich

Seit diesem Jahr ist es möglich, die Einreichung der vorausgefüllten Steuererklärung (730 precompilato) mit Hilfe eines speziellen Formulars, das auf der Website der Agentur der Einnahmen zur Verfügung steht, an einen Ehepartner oder einen ...
 
 

13/06/2022

Hochzeits- und Unterhaltungsbranche: Verlustbeitrag “HORECA”

Bis zum 23. Juni 2022 ist es möglich, den Antrag für den Verlustbeitrag für die Bereiche HORECA, Hochzeit und Unterhaltung einzureichen. Der Antrag muss vom Steuerpflichtigen selbst oder einem beauftragten Intermediär ...
 
 

10/06/2022

Bonus für Sanierungsarbeiten in Hotels: "Click-day" auf 13. Juni verschoben

Für die Anfrage des Steuerguthabens zugunsten von Hotelstrukturen die Sanierungsarbeiten am Gebäude durchführen, wurde der "Click-Day" auf Montag, den 13. Juni verschoben.

Der Antrag kann online über die speziell eingerichtete ...
 
 

09/06/2022

Beitrag für Tanzlokale und Diskotheken ab 6. Juni

Die Modalitäten und Fristen für die Beantragung des Verlustbeitrages zugunsten "geschlossener wirtschaftlicher Tätigkeiten" wurden festgelegt: Die Begünstigten des Beitrages sind Einrichtungen die ihre MwSt.-Position vor dem 27. Januar 2022 eröffnet ...
 
 
 
Angebot anfragen